Sie befinden sich hier: Das schwarze Schaf
« Bombig! | Home | Eine Duftwolke »

Mittwoch, 10 Oktober, 2007

Das schwarze Schaf

Waren Sie das schwarze Schaf in Ihrer Familie? Haben Sie immer gemacht, was Sie wollten und Ihnen war schnurzpiepegal, was die anderen dachten oder wollten?
Ich hatte nicht den Mumm dazu, obwohl ich ziemlich frech war. Ich war ein weißes Schaf in einer weißen Herde. Noch heute ist es eine Herausforderung für mich, aus den üblichen Regeln auszubrechen, um meinen Weg zu gehen. Ich vergesse es oft, trotte einfach mit oder erlaube es mir nicht, anders zu sein. Ich will es aber. Ich will kein weißes braves Lämmchen mehr sein!

Beim Bummeln ist mir dann ein kleines schwarzes Schaf in die Finger geraten. Das war's! Eine Erinnerung daran, dass ich mir immer öfter erlaube, das schwarze Schaf zu sein. An mich selbst zu denken und an das, was ich tun will, statt auf das zu hören, was die anderen wollen (wollen könnten...) Blos, um nett und brav zu sein. ... und zur Herde dazu zu gehören. Pah! Mit dem schwarzen Schaf an meinem Schlüsselanhänger gehört das der Vergangenheit an. Jawohl!

Mäh! aus Köln

Anja Kolberg


Saisonschluss. Pause bis zum Verkauf der Tischkalender 2017.
Danke für Ihre Treue!

DIE FRAU DAHINTER...

Mehr über Anja Kolberg
Hallo, ich bin Anja Kolberg. Mehr über mich.
Lust auf ein Feedback? Mail

ZITATE

E-CARDS

Klick zu den E-Cards

Mir gefällt...

WERTSCHÄTZUNG

Dankeschön
Ihnen gefällt mein Blog, Sie möchten mir danken?
Ich mag Überraschungen per Post...
eine Freude ist auch ein Dankeschön via Paypal:

Bitte wählen Sie Ihren

STARTSEITE

Machen Sie Frauencoaching zu Ihrer Startseite!
Mehr Infos