Sie befinden sich hier: Gratis Umarmung
« Ab 40 reif für den Traumjob | Home | Die Engelchen sind fleissig... »

Gratis Umarmung

Haben Sie auch schon von dieser herzerwärmenden Umarmungswelle gehört, die um die Welt schwappt?

Der Amerikaner Jason Hunter verlor 2001 seine Mutter und viele Menschen kamen zu ihm und erzählten ihm wie liebevoll seine Mutter war, die Menschen gerne umarmte und jedem sagte, wie wichtig er sei. Das berührte ihn so sehr, dass er mit einem Schild "free hugs" durch seine Heimatstadt Miami South Beach lief. So wurde die Aktion geboren, die inzwischen die ganze Welt ansteckt.

Heute früh erst hörte ich einen Beitrag auf WDR2 über die Aktion. Drei Redakteure berichteten von ihrem Selbstversuch: Mit einem Schild "Gratis Umarmung" machen Sie sich auf durch die Bielefelder Innenstadt. Am Ende der Straße können sie die Menschen kaum noch zählen, mit denen sie sich umarmten, kurzentschlossen drehen sie sich um und gehen nochmal mit den Schildern die Straße zurück, weil's so schön war. Und dann ergattern zwei Holländerinnen die Schilder, die sie mit in ihre Heimatstadt nehmen möchten, um dort auch gratis Umarmungen zu verteilen. Schöne Geschichte.

Ich mag es ja auch, Menschen so richtig doll lieb zu halten. Das tut einfach gut. Mir standen nach dem Artikel vor Freude die Tränen in den Augen. Erst recht nach einem Video über die Aktion. So süß wie die Oma sich ein Herz fasst und das Eis bricht. (Das Video ist nicht mehr im Netz, aber auf Wikipedia steht noch etwas über die Free Hug Initiative.)

Jeder kann mitmachen. Schild malen, auf die Straßen und Streicheleinheiten verteilen und selbst genießen. :o)

Eine gaaaaanz dicke und lange Umarmung aus Köln

Anja Kolberg

Erstellt durch: Anja Kolberg am Mittwoch, 06 Dezember, 2006
Thema: Blog - 2006, 2. Halbjahr, Blog - Kleines Glück im Alltag
Aktion