Sie befinden sich hier: Lieblingsserien und Filme - Geheimtipp für trübe Tage
« Novemberwald | Home | 9 Dinge, die gegen Novemberblues helfen »

Lieblingsserien und Filme - Geheimtipp für trübe Tage

Genau das richtige an trüben Tagen ist eine gute Unterhaltung. Ich mag gerne lustige Filme schauen oder richtig gute Serien und Historische Filme, am liebsten englische. Hier eine Sammlung meiner Lieblingsfilme und -serien (mit Link zu Amazon):

Jane Austen's Stolz & Vorurteil - in Langfassung - mit Colin Firth (schmacht! Die Seeszene....) - geschrieben 1813 von Jane Austen, mehrfach verfilmt. Dies hier ist meine Lieblingsversion. (Mag an Colin Firth und Jennifer Ehle liegen.) 5 Töchter hat die auf dem Land lebende Familie Bonet und die sind auf Bräutigamsuche. Zwei wohlhabende Junggesellen tauchen auf, doch die dickköpfige Elisabeth findet Marc Darcy unausstehlich.
Ebenfalls gefällt mir "Emma" mit Gwyneth Paltrow und "Mansfield Park" von Jane Austen, die auf der DVD ebensfalls befindliche Verfilmung von "Stolz und Vorurteil" mit Keira Knightliy gefällt mir nicht so gut wie die obige Version mit Colin Firth. Und "Sinn und Sinnlichkeit" mit Hugh Grant war auch sehr schön. Historisch. Schöne Kleider. Englisches Landleben. Eine Liebesgeschichte. Das ist die Mischung, die ich mag und die trifft auf die zuvor genannten zu.

Passend dazu die moderne und lustige Adaption von Stolz und Vorurteil: Schokolade zum Frühstück mit der grandiosen Renée Zellweger, Hugh Grant und Colin Firth. Die tapsige Singlefrau Brigdet sucht den Mann fürs Leben. Doch das ist schwerer als gedacht, wenn auch gleich zwei spannende Kandidaten auftauchen. Teil 2: Am Rande des Wahnsinns (im Bonusmaterial unter Marcs Favoriten interviewt Bridget Jones Colin Firth und spricht ihn auf die sexy Lake Szene aus "Stolz und Vorurteil" an - einfach klasse!) und der dritte und letzte Teil: Bridget Jones Baby. Hier wird Hugh Grant durch "McDreamy" Patrick Dempsey ersetzt.

Downton Abbey - viele Jahre unsere Highlight-Gemütlichkeitsstunden um die Weihnachtszeit. Wenn ich schon die Erkennungsmelodie höre, schalte ich auf einen wunderbaren Ruhe-Entspannungs-Vorfreude-Modus. Sechs Staffeln und Weihnachtsspecials sind erschienen. Die englische Adelsfamilie Crawley besitzt ein großes Anwesen. Im unteren Stockwerk, wo die Küche und Wirtschaftsräume sind, arbeiten ihre Angestellten, wo so manche Intriege gesponnen wird (nicht so mein Ding, aber es gehört wohl dazu). Wir erfahren vom Leben beider Welten und mit zunehmender Staffel wie die Unterschiede der Schichten immer mehr verwischen. Eine meiner Lieblingsschauspielerinnen ist "Granny", gespielt von Maggie Smith. Wenn Sie diese Serie noch nicht gesehen haben: Sie Glückliche! Dann können Sie sich auf viele schöne Stunden freuen. Ich wünschte, ich hätte das noch vor mir.

Larc Rise to Candleford: Ende des 19. Jahrhunderts beginnt für Laura der Ernst des Lebens. Von ihrem kleinen und einfachen Dörfchen Larc Rise reist sie zu einer Verwandten ins kleine Städtchen Candleford, wo sie beim Führen der Postfiliale hilft. Toll, das Land- und Stadtleben zu damaliger Zeit miterleben zu können. Unterhaltsam und - natürlich - was fürs Herz! Staffel 1 und Staffel 2 sind auf Deutsch erhältlich. Die folgenden Staffeln 3 und 4 wurden leider nicht mehr synchronisiert, sind nur auf Englisch und als Import aus England erhältlich. Ich habe mir die Dritte Staffel noch geholt, doch ist es recht mühsam ohne super Englischkenntnisse anzuschauen. Vielleicht werden sie noch synchronisiert. Das wäre toll!

Elisabeth Gaskell's Cranford beschreibt das Leben von älteren Singledamen im verschlafenen englischen Örtchen Cranford um 1840. Herrliche Kostüme, unterhaltsame Geschichten rund um die Menschen und den Ort im Wandel der Zeit. Ich habe die Zeit mit diesen Damen soooo genossen und war traurig, dass es viel zu schnell vorbei ging. Seufz. Soooo schön!

North & South - stammt auch aus der Feder Elisabeth Gaskells und erzählt die Geschichte der im Süden Englands behütet aufgewachsenen Pfarrerstochter Margaret, die ihrem Vater in den ärmeren Norden folgt, wo die sozialen Unterschiede spürbar sind. Margaret schlägt sich auf die Seite der Arbeiterfamilien und hat fortan den attraktiven Fabrikbesitzer als Feind. Ein wunderbarer Einblick in Englands Geschichte. Toll erzählt. Und natürlich - auch was fürs Herz!

The Paradise - erzählt im Viktorianischen Zeitalter (ca. 1837-1901) die Geschichte der jungen Denise, die vom Land in die Stadt kommt, um bei ihrem Onkel im Textilgeschäft zu arbeiten, bis gegenüber das erste Kaufhaus "The Paradise" eröffnet wird. Das schwächt das Geschäft ihres Onkels und so muss sich Denise eine neue Arbeit suchen. Sie versucht es im Paradise. Wieder einmal spannende und unterhalsame Einblicke in frühere Zeiten. Nicht so gut wie die oberen Serien und Filme. Dennoch gut. Staffel 1 + 2

Call the Midwife - Staffel 1 - 5 - handelt von den Hebammen im Nonnatus-Haus in Londons Armenviertel in den 1950er Jahren. Zusammen mit Nonnen sind die jungen Frauen Ansprechpartnerinnen bei Schwangerschaft, Geburten und Säuglingspflege und wir blicken mit ihnen den den Alltag der Frauen zur damaligen Zeit. Interessant & sehr unterhaltsam.

Schon oft hatte ich etwas über die Gilmore Girls gehört, mich aber nie für die Serie interessiert. Bis letzten Herbst. Erst war es schwer reinzukommen - und dann hoffte ich, diese Serie geht ewig weiter. So schön ist es, wenn sich bei der Melodie das Zuhausegefühl einstellt und die Vorfreude steigt, was die chaotische alleinerziehende Mutter Lorelai und ihre süße Tochter Rory wieder anstellen, ob sich der Vater von Rory und Lorelai endlich wieder bekommen oder doch der Caféhausbesitzer Luke das Rennen macht? Wir erleben wie Rory größer wird, die erste Liebe... und wie es mit den vielen anderen Einwohnern des (immer jahreszeitlich geschmückten) kleinen Städtchens Stars Hollow weiter geht. Einfach anschalten und wohlfühlen! Von mir aus könnte es noch unendlich viele weitere Staffeln geben. Staffel 1 - 7 und die 2016 nach vielen Jahren Pause erschienene 8. Staffel. Bei der ist besonders spannend, wie sich die Schauspieler weiter entwickelt haben (Lorelais Darstellerin war leider beim Schönheitsdoc) und was mit den Charakteren nach all den Jahren passierte. Schöner Abschluss - oder doch kein Abschluss für immer?

Soweit meine Liiiiieblingsfilme, die mir zu solchen Zeiten einfach gut tun. Einige andere Filmtipps in dieser Kategorie Film-Tipp 

Ich wünsche Ihnen unterhaltsame Stunden

Anja Kolberg

Sie möchten andere an diesem Artikel teilhaben lassen? Dann teilen Sie diesen Link, der führt genau hierhin: https://www.frauencoaching.de/archives/2017/11/entry_7022.html
Inhalte dürfen nicht - auch nicht auszugsweise - ohne meine Genehmigung kopiert und anderweitig übertragen werden. Für eine Nutzung außerhalb dieser Webseite schreiben Sie mich gerne an.

Erstellt durch: Anja Kolberg am Dienstag, 28 November, 2017
Thema: Blog - 2017, 2. Halbjahr, Blog - Dunkle Tage, Film-Tipp
Aktion